Hackbrett

Das traditionelle Appenzeller Volksmusikinstrument ist ein Saiteninstrument, welches mit Ruten gespielt wird. Durch die volle Besaitung erzeugt das trapezförmige Hackbrett einen wohltönenden, umfassenden Klang. Es eignet sich hervorragend zum begleitenden Zusammenspiel in gemütlicher Runde sowie auch zum Solo-Vorspiel. Dem Hackbrett sind keine Grenzen für Arrangements gesetzt - mit den stimmigen Klängen der Saiten kann einfach bis anspruchsvoll experimentiert und improvisiert werden. Wer mit dem Hackbrett unterwegs ist, begegnet immer wieder neugierigen Gesichtern, welche vom Klang und Aussehen dieses einzigartigen Instrumentes fasziniert sind. Ein passendes Hackbrett ist nicht ganz leicht zu finden, es lohnt sich eine rechtzeitige Absprache mit einem Hackbrettbauer.

Einstiegsalter 9 Jahre
Musikstile Folklore (Zigeunermusik, Ländler), Filmmusik, Experimental
Mietpreis ab ca. Fr. 50.–/Monat
Kaufpreis neu ab ca. Fr. 2'000.–

Unsere Lehrperson